tenzing Lübeck

0451 873000 kontakt@tenzing.de Support: 0451 873000 Fernwartung

Menu

IT-Services

Von Herausforderungen zu Dienstleistungen

Am besten von Anfang an – tenzing für Ihr Unternehmen

Ganz gleich, ob Sie Beratung zu einem speziellen Sonderfall wünschen, Ihr Netzwerk umbauen möchten, Unterstützung bei Lizenzmanagement und SAM-Audits suchen oder für einen Ihrer Mitarbeiter eine Schulung benötigen – sprechen Sie uns an. Wir kümmern uns von Anfang an um Ihr Anliegen und beraten Sie umfassend – in allen Projektphasen und auch danach.


Beratung und Projektmanagement

Seit vielen Jahren stellen wir uns den Herausforderungen unserer Kunden und den unterschiedlichsten Situationen. Dabei steht die individuelle Beratung immer am Anfang eines jeden Projektes. Erst wenn wir Ihnen genau zugehört haben und Ihre Wünsche verstehen, können wir Ihnen die bestmögliche Lösung anbieten. Ob Sie Daten sicher verwahren möchten, die Anbindung einer neuen Telefonanlage ansteht, das Netzwerk und die IT-Infrastruktur den heutigen Anforderungen nicht mehr gewachsen sind oder Sie das IT-System an Ihr Wachstum anpassen wollen – wir beraten Sie ausführlich und intensiv. Darauf setzen wir gemeinsam mit Ihnen die definierten Ziele nachweislich um.

Der Schlüssel dazu ist eine funktionierende Kommunikation. Denn nur gegenseitiges Verständnis und klar definierte Aufgaben ermöglichen die Ausarbeitung der Planung und letztendlich auch die Erfolgskontrolle.


KPMG-zertifizierte Lizenzaudits

deskcenter Logos
Lifecycle Grafik

Durch Lizenzmanagement die „Angriffsflächen“ reduzieren und gleichzeitig Kosten und Risiken senken

Professionelles Software Asset Management (SAM) und Lizenzmanagement sind unerlässlich, um die vertragsrechtlichen Anforderungen der Software-Hersteller zu erfüllen. Die mittlerweile zunehmende Anzahl an Audits zeigt dies. Dass Unternehmen mit SAM allerdings auch ihre IT-Sicherheit verbessern und gleichzeitig Kosten reduzieren, ist nur wenigen bekannt.

Zu einem ganzheitlichen IT-Management gehören neben Lizenzmanagement auch die Erfassung von IT-Assets (Hard- wie Software), deren Inventarisierung, die Software-Verteilung und der Roll-out von Betriebssystemen. Doch IT Infrastruktur- und Lifecycle-Management bietet noch mehr: Neben Netzwerk, Datensicherung, Firewall und Antivirus-Software ist es ein wichtiger Baustein in einer korrekten IT-Sicherheitsstrategie. Denn aktuelle Release- und Patch-Stände auf Rechnern und mobilen Endgeräten reduzieren Angriffsflächen und die zuverlässige System-Überprüfung auf nicht-autorisierte Software hilft, weitere potenzielle Sicherheitsrisiken aufzuspüren.

Sicherheit auch in punkto Compliance – jederzeit !

Unterlizenziert ? Überlizenziert ? Zur zwingenden Einhaltung rechtlicher Anforderungen oder gleichzeitigen Ermittlung von Einsparpotentialen ist es notwendig, dass schon während einer Software-Installation immer auch eine Lizenzprüfung durchgeführt und fallweise Genehmigungs- und Installationsroutinen definiert werden. Damit ist die Lizenzsituation zu jedem Zeitpunkt transparent.

Durch die Kombination von SAM, Inventarisierung, Softwarebereitstellung und Mobile Device Management schlagen Unternehmen mit der KPMG-zertifizierten DeskCenter Management Suite gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe: Sie unterstützen maßgeblich ihre IT-Sicherheitsstrategie, optimieren Lizenzinvestitionen und erfüllen gleichzeitig alle Compliance-Vorgaben der Hersteller, indem sie Ihr Lizenzmanagement ad-hoc vollständig und richtig darstellen.

Ansprechpartner

André Konrad
Tel.: 0451/8730031
andre.konrad@tenzing.de


Schulungen

Das notwendige Wissen für die Systembetreuung kann man sich durch jahrelange Selbstschulung und Internetrecherche aneignen. Besser ist es jedoch, Sie lassen sich dabei durch tenzing unterstützen. Auch dabei hören wir Ihnen aufmerksam zu, um herauszufinden, was genau Sie benötigen. Dies kann ein Workshop mit einem qualifizierten Techniker an Ihren Systemen oder eine zertifizierte Schulung des Herstellers sein.


Monitoring

Arbeiten am Schreibtisch

Für den reibungslosen Betrieb einer IT-Infrastruktur muss der IT-Verantwortliche sicherstellen, dass alle beteiligten Komponenten sich innerhalb der dazu notwendigen Parameter bewegen. Diese Parameter ermittelt der IT-Verantwortliche durch Monitoring, also die Überwachung entsprechender Indikatoren. Wurden früher oft nur reine Leistungsparameter erfasst (wie etwa die CPU-Auslastung bei einer Datenbanktransaktion), umfasst das Monitoring heute fast alle Bereiche der IT, inklusive Sicherheit, Verfügbarkeit oder auch Nutzungsverhalten von Anwendern.

Dabei dient das Monitoring dazu,

  • das Problem so rechtzeitig zu erkennen, dass es beseitigt werden kann, bevor größere Schäden entstehen,
  • die Ursache des Problems zu identifizieren und zu lokalisieren,
  • durch Know-how-Gewinn zukünftige Probleme frühzeitig zu erkennen und zu vermeiden.