Einsatz von Aruba AirWave nach WLAN-Ausleuchtung

Aruba AirWave managt verlässliches WLAN an mehreren Standorten

Palmberg Werk Schoenberg

Modernisierung von Indoor und Outdoor WLAN

IT-Herausforderung

Für den 2019 eröffneten Neubau der Produktionsstätte in Rehna wurde ein neues verlässliches WLAN benötigt. Im Rahmen dieser Planungen sollte auch die WLAN-Lösung am Hauptstandort in Schönberg modernisiert werden, da die bestehende WLAN-Lösung nicht mehr zeitgemäß war. Außerdem wurde nach einer standortübergreifenden Managementlösung gesucht, die die gemeinsame Steuerung von Netzwerk- und WLAN-Komponenten verschiedener Hersteller ermöglicht, da die existierende Netzwerk-Infrastruktur komplett aus Cisco-Komponenten besteht.

qm Produktionsfläche

Jahre Unternehmensgeschichte

Modernisierung von Indoor und Outdoor WLAN

Vorgehen der WLAN-Optimierung

Als Basis für die Modernisierung und Vereinheitlichung wurde auf Basis einer WLAN-Ausleuchtung ein Konzept für ein WLAN mit Aruba-Komponenten und dem Einsatz von Aruba AirWave als Managementplattform entwickelt und umgesetzt.

Schritt 1 - Qualifizierte Bestandsaufnahme

Für die genaue Ermittlung der Anzahl der benötigten Access Points und deren Installationspunkte wurde für den Standort Schönberg eine WLAN-Ausleuchtung beauftragt und vor Ort durchgeführt. Die zur Zeit der Ortsbegehung in Schönberg noch im Bau befindliche Halle 7 wurde durch eine Simulation in die Planung miteinbezogen. Für den Neubau in Rehna dienten die Baupläne als Grundlage für eine WLAN-Ausleuchtung als Simulation. Die sich daraus ergebenen WLAN-Dokumentationen dienten als Grundlage für ein qualifiziertes und individuelles Angebot für das neue WLAN-Konzept an beiden Standorten in Schönberg und Rehna.

Schritt 2 - Individuelles IT-Konzept

Für die Umsetzung an den Standorten Schönberg und Rehna hat man sich für die HPE Aruba controllerless IAP Lösung entschieden. Um in allen Bereichen die optimale Versorgung mit WLAN zu gewährleisten, kommen neben den klassischen Indoor-Access Points mit integrierter Rundstrahlantenne auch Indoor-Access Points mit gerichteten externen Antennen zum Einsatz. Für den Außeneinsatz wurden die besonders robusten Outdoor-Access Points von HPE Aruba ausgewählt. Um die Versorgung der Outdoor-Access Points mit Strom zu gewährleisten, wurden einige Outdoor-Access Points an Lichtmasten installiert, über die sie dann den benötigten Strom beziehen. Die Stromversorgung der anderen Access Points wird durch die von PALMBERG gestellten PoE-fähigen Switche gewährleistet. Da nicht alle Installationspunkte kabelgebunden ans Netzwerk angeschlossen sind, wurde hier die Netzwerk-Anbindung über die Aruba MeshTechnologie auf den Access Points eingeplant. Der Einsatz der herstellerunabhängigen Managementsoftware HPE Aruba AirWave ermöglicht es dem Kunden, sämtliche Access Points und auch die vorhandenen Switche von zentraler Stelle in Schönberg auch standortübergreifend zu verwalten.

Schritt 3 - Reibungslose Umsetzung

Zunächst wurde die WLAN-Lösung am Standort Rehna umgesetzt, da dort bereits die Verkabelung durch den Elektriker vollständig vorhanden war. Die ersten Access Points in Rehna wurden von unserem WLAN-Experten zusammen mit dem Kunden konfiguriert und in Betrieb genommen. Alle weiteren Access Points hat PALMBERG anschließend eigenständig in das WLAN-Netz eingebunden. Das Leitungsnetz am Standort Schönberg wurde nach und nach vom Elektriker erneuert. Im Zuge dieser Erneuerung wurden dann auch die Access Points in Schönberg in Betrieb genommen. Nach einer Schulung für die Managementsoftware AirWave durch unseren WLAN-Experten führte PALMBERG die weitere Umsetzung und die späteren Erweiterungen selbst durch. In der Zwischenzeit wurde die Tochtergesellschaft ONline Büroeinrichtungen in Lübeck in den „WLAN-Verbund“ mit aufgenommen. Im nächsten Schritt ist das Thema Authentifizierung anzugehen, um die Netzwerkzugriffssicherheit zu erhöhen.

Palmberg tenzing J Klose
Jörn Klose Leiter IT PALMBERG Büroeinrichtungen + Service GmbH

“Wir freuen uns sehr, für unser norddeutsches Traditionsunternehmen einen verlässlichen Partner für unsere IT-Landschaft gefunden zu haben, mit dem wir auf Augenhöhe kommunizieren. tenzing versteht es, unsere Anliegen bestmöglich auf unsere Bedürfnisse zugeschnitten umzusetzen und dabei den Know-how-Transfer in unser Unternehmen zu begleiten. Die Kombination von hoher Arbeitsqualität und Expertise gepaart mit einer norddeutsch direkten Kommunikation schätzen wir sehr. Wir freuen uns auf die weiterhin so angenehme gemeinsame Umsetzung unserer Themen mit tenzing.”

Aruba AirWave managt WLAN - Ansprechpartner

Ihr Ansprechpartner bei tenzing

Ingo Emme

Persönliche Beratung unter: 0451 873 00 32
oder vereinbaren Sie einen Termin: ingo.emme@tenzing.de