Verlässliches Outdoor WLAN mit Komponenten von Aruba

Jorkisch setzt auf Aruba und tenzing für leistungsstarkes WLAN im Außenbereich

Verlässliches Outdoor WLAN mit Komponenten von Aruba

Herausforderung

Erfolgreiches Holzhandels-Unternehmen stattet 13 ha großes Außengelände mit Aruba-Komponenten aus. Die Planung, Konzeption, Implementierung und Anbindung an die vorhandenen Ressourcen der Bernd Jorkisch GmbH & Co. KG erfolgte durch das Lübecker IT-Systemhaus tenzing.

Quadratmeter Betriebsgelände

Mitarbeiter

Verlässliches Outdoor WLAN mit Komponenten von Aruba

Vorgehen

Geschäftsführer Bernd Jorkisch beschreibt die Aufgabenstellung wie folgt: „Seit 2011 kommissionieren wir auf unserem 13 ha großen Firmengelände beleglos. Nach den gesammelten Erfahrungen waren wir 2017 aufgefordert, die WLAN-Platz-Ausleuchtung zu optimieren.“  Die in die Jahre gekommene Funkwerk WLAN-Umgebung im Außenbereich und in den Hallen erfüllte einige aktuelle Sicherheitsstandards nicht. Die verwendeten „standalone“ Access Points kommunizierten nicht miteinander, was zu einem schlechten Roamingverhalten der Clients führte.  Eine besondere Herausforderung bei diesem Projekt war der verwendete Rohstoff: Holz. Die Signalstärke wird vom Holz absorbiert. Die wechselnden Stapelhöhen, witterungsbedingte Einflüsse und parkende LKW sind besondere Anforderungen an eine moderne WLAN-Infrastruktur.

Individuelles IT-Konzept

In enger Zusammenarbeit zwischen Gerrit Krohn, dem IT-Leiter der Firma Jorkisch, und tenzing wurde ein controllerless Konzept auf Basis von IAPs mit einer komplett neuen Netzwerk-Infrastruktur erstellt. In diesem Zuge wurde auch die SwitchLandschaft vereinheitlicht und auf PoE umgestellt. Da nicht alle Installationspunkte kabelgebunden ans Netzwerk angeschlossen sind, wurde hier die Netzwerk-Anbindung über die Aruba MeshTechnologie auf den Access Points eingeplant.  Die projektierten Instant Access Points 275 und 277 besitzen eine Outdoor-Zertifizierung mit entsprechend hoher Schutzklasse. Für eine möglichst optimale Ausstrahlung wurden Access Points als Rundstrahler und an anderen Stellen mit gerichteter Abstrahlung geplant. Die vorhandene bauseitige Infrastruktur wurde genutzt. So wurden die Lichtmasten für die Installation verwendet und die Access Points darüber direkt mit Spannung versorgt. Die patentierte Aruba Client Match Technologie sorgt für eine deutliche Verbesserung des Roaming-Verhaltens.  Als zentraler Core Switch fungiert ein HPE Aruba 5412 Switch. Alle Access Switche wurden über Glasfaser angebunden. Auch die bestehenden Server-Systeme, welche bereits 10 GB-fähig waren, wurden an den Core Switch angeschlossen. Die Datenübertragungsgeschwindigkeit im Server-vLAN erhöhte sich dadurch um ein Vielfaches. Unnötiger Broadcast wird durch das neue vLAN-Konzept vermieden. Zusammen mit der Umstellung auf eine 10GB-Infrastruktur gewinnt das Netzwerk erheblich an Geschwindigkeit und Performance. Das neue vLAN-Konzept ermöglicht die Verteilung verschiedener Prioritäten im Netzwerk und ist der Garant für eine bessere Netzwerkstabilität und eine effektivere Fehleranalyse. tenzing prüfte die im Einsatz befindlichen Handscanner und optimierte die Einstellungen der Geräte, was zu einer verbesserten Datenübertragung auf dem Betriebsgelände führte. Neben den technischen Herausforderungen galt es auch praktische Anforderungen zu bewältigen. Die auf dem Betriebsgelände fahrenden Stapler und LKW machen es notwendig, die geplanten Access Points in einer entsprechenden Höhe zu montieren. tenzing entwickelte hierfür wetterfeste Ausleger, an denen die Access Points sicher montiert werden können. An den Außengrenzen des Geländes wurden Access Points mit gerichteten Antennen direkt an den Lichtmasten montiert. Ab Beginn dieses umfangreichen gemeinsamen Erstprojekts war die Zusammenarbeit von großer Offenheit und Ehrlichkeit geprägt, was zu dieser erfolgreichen Umsetzung geführt hat.

Reibungslose Umsetzung

Zur Inventur im Dezember war die neue Umgebung dem ersten größeren Test ausgesetzt und funktionierte deutlich besser als in den Jahren zuvor, wie IT-Leiter Gerrit Krohn zufrieden betont. Bernd Jorkisch stellt fest: „Aufgrund der guten technischen Beratung und Installation sind alle Mitarbeiter sehr zufrieden mit dem neuen WLAN. Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit mit der Firma Bernd Jorkisch und die tatkräftige Unterstützung unseres Teams vor Ort.  Wir freuen uns, im nächsten Step gemeinsam das Thema Authentifizierung anzugehen, um die Netzwerkzugriffssicherheit zu erhöhen.

Leistungsstarkes WLAN im Außenbereich - Testimonial

Bernd Jorkisch,
Geschäftsleitung
Bernd Jorkisch GmbH & Co. KG

“Seit 2011 kommissionieren wir auf unserem 13 ha großen Firmengelände beleglos. Nach den gesammelten Erfahrungen waren wir 2017 aufgefordert, die WLAN-Platz-Ausleuchtung zu optimieren. Durch die getätigten Investitionen konnten deutliche Verbesserungen erzielt werden. Das Projekt ist gut gelaufen. Besonders hervorzuheben ist die sehr flotte Ausführung und die gute technische Beratung.”

Leistungsstarkes WLAN im Außenbereich - Ansprechpartner

Ihr Ansprechpartner bei tenzing

André Konrad

Persönliche Beratung unter: 0451 873 00 31
oder vereinbaren Sie einen Termin: andre.konrad@tenzing.de